Maschinen- und Anlagenbauer Sinfonia beschleunigt Produktentwicklung mit PLM

Der japanische Elektro- und Maschinenbaukonzern Sinfonia Technology nutzt künftig die Aras PLM-Plattform, um die Produktentwicklung zu standardisieren sowie ein breiteres Produktportfolio zu verwalten. Das Unternehmen entwickelt für zahlreiche Industrien Anlagen zur industriellen Stromversorgung sowie Maschinen zur Bewegungskontrolle, wie beispielsweise Sortieranlagen, Förderbänder, Servomotoren oder elektromagnetische Bremsen.

Sinfonia HomepageDer vor knapp 100 Jahren gegründete japanische Konzern wird verschiedene Aras Lösungen für ein durchgängiges Stücklisten- und Dokumentenmanagement kombinieren. Künftig sollen alle produktbezogenen Daten und Dokumente übergreifend verfügbar sein, also Daten von bestehenden und geplanten Produkten gleichermaßen. Bislang verteilte Systeme werden vereinheitlicht und durch unternehmensweit fest definierte Prozesse können PLM-Anwender mit standardisierten und flexiblen Workflows arbeiten. Darüber hinaus erhalten Ingenieure Möglichkeiten für eine verbesserte Zusammenarbeit weltweit und können Daten auch über Teams hinweg sicher austauschen.

Teilen:

Kommentar hinzufügen