Aras PLM Blog

Neue Aras-Anwendung für Formel- und Rezeptmanagement jetzt verfügbar

Ab sofort ist die vom Aras-Partner PSC Group entwickelte Anwendung „Formula & Recipe Management“ verfügbar. Die ursprünglich für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie konzipierte Lösung kann auch in Segmenten wie Konsumgüterproduktion, Kosmetik, Life Sciences, Chemie und weiteren prozessorientieren Branchen eingesetzt werden.
Funktionen umfassen das unternehmensweite Management von Spezifikationen, Rezepturen, Formeln, Fertigungsmitteln, Prozessen, Verpackungen, Labels, Barcodes, QR-Codes sowie Qualitäts- und Compliance-Vorschriften unter Einbeziehung der erweiterten Lieferkette.
Mit Hilfe von Formula & Recipe Management erhalten Mitarbeiter Zugriff auf sämtliche produktbezogene Daten. Die Lösung unterstützt abteilungsübergreifende Prozesse für Forschung und Entwicklung, Marketing, Qualitätskontrolle, Produktion, Einkauf und bindet auch weltweite Lieferanten sowie ausgelagerte Produzenten ein. Hersteller können somit neue Produkte schneller auf den Markt bringen, die Produktqualität und Produktivität erhöhen und erhalten Funktionen für eine Chargenrückverfolgung.
Formula & Recipe Management für Aras Innovator ist ab sofort über die PSC Group verfügbar. Weitere Details zur Lösung finden sich auf der Aras Homepage sowie unter  www.formulaplm.com. Außerdem sind Screenshots und ein Video abrufbar.

Formel- und Rezeptmanagement

Aras wird Mitglied im Autodesk-Partnerprogramm

Aras ist dem Partnerprogramm von Autodesk beigetreten: Ziel der Zusammenarbeit ist eine nahtlose Integration von Aras Innovator mit Anwendungen wie Autodesk Inventor, AutoCAD, Vault und Publisher. Unternehmen können somit ihre Produktqualität weiter steigern, die Profitabilität erhöhen und neue Produkte schneller auf den Markt bringen.

AutoCAD

Erweiterte CATIA-Integration für Aras Innovator von T-Systems

Die von T-Systems entwickelte Lösung CATIA PDM-Workbench integriert in die CAD-Anwendung CATIA von Dassault Systèmes eine umfangreiche Produktdatenverwaltung auf Basis von Aras Innovator. Konstrukteure können hiermit innerhalb der bekannten CATIA-Umgebung direkt auf umfangreiche PDM-Funktionen zurückgreifen. Unterstützt werden unter anderem die Suche und Navigation innerhalb von Stücklisten, das Erzeugen, Bearbeiten sowie Ein- und Austragen von PDM- und CAD-Daten, die Synchronisierung von CATIA- und Aras-Produktstrukturen sowie das automatische Befüllen von Stücklistenstrukturen mit CATIA-Daten. Weiterhin ist das Anhängen und Verwalten zusätzlicher Dokumente möglich und es werden automatisch Links zu CATIA-Zeichnungen generiert.
Die CATIA PDM-Workbench beschleunigt die tägliche Arbeit von Ingenieuren, da ein aufwändiger Wechsel zwischen der CAD- und PLM-/PDM-Anwendung entfällt. Der CAD-Anwender kann sich so auf seine Arbeit im CAD-System konzentrieren, während die PDM-Workbench automatisch im Hintergrund den Datenabgleich zwischen CAD und PDM/PLM übernimmt. Darüber hinaus verkürzt die automatisierte Datenübernahme zwischen den beiden Applikationen die Entwicklungsarbeiten und sorgt für einen konsistenten Datenbestand.
Die neue Workbench ist nahtlos in die CATIA-Umgebung integriert, so dass Anwender mit dem gewohnten Look&Feel ihrer CATIA-Oberfläche arbeiten. Auch muss kein zusätzlicher Client aufgerufen werden, um die PDM-Funktionen zu nutzen. Die vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten ermöglichen eine sehr einfache und schnelle Anpassung der PDM-Workbench an kundenspezifische Anforderungen, sofern dies erforderlich ist.
Technologisch erfolgt die Anbindung über eine Web Services-Infrastruktur basierend auf offenen Standards wie SOAP (Simple Object Access Protocol). Durch die eingesetzten Technologien ist die Lösung sehr umfangreich nutzbar. Auch ist das System einfach skalierbar und lässt sich daher sowohl in kleinen Ingenieurbüros, als auch in sehr großen Unternehmen mit weltweit verteilten Standorten einsetzen.

CATIA Aras Integration von T-Systems

Weitere Details auch direkt von T-Systems:
T-Systems International GmbH
PDC PLM
Fasanenweg 5, 70771 Leinfelden-Echterdingen
E-Mail: plm.solutions@t-systems.com
http://servicenet.t-systems.de/plm
 

Aus der Praxis: Signature-Connector von DataSquare für qualifizierte elektronische Signaturen

Mit der von DataSquare entwickelten Lösung Aras Innovator Signature-Connector erhalten die in Aras gespeicherten Dokumente eine qualifizierte elektronische Signatur. Diese gilt als rechtsgültige Unterschrift, so dass Unternehmen ihre Geschäftsprozesse durchgehend elektronisch abbilden können. Wie dies in der Praxis bei der Deutschen Blisterunion GmbH funktioniert, zeigt eine Präsentation von DataSquare.
Download Referenz Deutsche Blisterunion von DataSquare
Download Datenblatt Aras Innovator Signature-Connector von DataSquare
DBU Präsentation von DataSquare
Die Deutsche Blisterunion ist ein deutschlandweiter Zusammenschluss von Blisterapotheken, regional agierenden Blisterzentren und Industrieunternehmen. Die Organisation fördert die Arzneimittelversorgung auf Basis von patientenindividuellen Blisterverpackungen (Sichtverpackung bzw. Durchdrückpackung). Aras Innovator unterstützt das komplette Dokumentenmanagement sowie die Freigabeprozesse rund um die Herstellung von Patientenblistern. Mit der dem Signature-Connector erzeugt die DBU qualifizierte elektronische Signaturen und ist so in der Lage, die in Aras Innovator abgelegten Dokumente rechtsgültig zu unterzeichnen. Mit Aras Innovator realisiert die DBU durchgängig IT-gestützte Freigabeprozesse für die Blisterherstellung und kann so vollständig auf Papierdokumente verzichten.

Aras nimmt als Sponsor auf der CMII Europe 2011 Konferenz in Stuttgart teil

CMII Konferenz
Aras wird als Aussteller und Sponsor an der Konferenz „CMII Europe 2011“ am 26. – 28. September in Stuttgart teilnehmen. Die bereits zum zehnten Mal stattfindende Veranstaltung steht unter dem Motto „Configuration Management trifft auf PLM und ALM“ (Product Lifecycle Management und Application Lifecycle Management).
CMII Europe ist die führende Konferenz für unternehmensweites Configuration Management und Treffpunkt für Experten aus produzierenden Industrien wie Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt sowie dem Automobilsektor. Vorträge stammen unter anderem von Airbus, Bosch, Delphi, Eurocopter und NedTrain.
Mit CMII die Profitabilität steigern
Über den klassischen PLM-Funktionsumfang hinaus unterstützt Aras das Projektmanagement nach PMI- und APQP-Prinzipien, die Produktentwicklung inklusive CMII-basiertem Change Management sowie die Qualitätssicherung mit FMEA Risk Management. Das CMII-Modell (Configuration Management II) beschreibt, wie produzierende Unternehmen ihre Abläufe rund um das Konfigurationsmanagement in der Produktentwicklung organisieren sollten. Zu den Zielen zählt unter anderem die Minimierung der Fehlerrate in der Produktentwicklung, wodurch sich die Profitabilität von Produkten erhöhen. Aras Innovator verfügt über eine 4-Sterne-CMII-Zertifizierung des Institute of Configuration Management (ICM).
Weitere Details zur CMII Europe 2011 Konferenz unter:  www.cmconference.com

Zuwachs im weltweiten Aras Partnerprogramm

Das globale Partnerprogramm wurde um drei neue Mitglieder ergänzt: Bei den  aktuellen Partnern  handelt es sich um die Dienstleister PSC Group, Anautics und Engbras. Diese bieten Beratung und Implementierung rund um Aras Innovator in den Ländern  Brasilien und den USA. Die neuen Partnerschaften ermöglichen einen erweiterten Support für die Aras PLM-Lösung auf unterschiedlichen Kompetenzebenen.
Das brasilianische Unternehmen Engbras, mit Sitz in Sao Paolo, optimiert Prozesse rund um die Produktentwicklung und verfügt über Expertise in CAD/CAE-Technologien.
PSC Group aus Chicago besitzt langjährige Erfahrung für Open Source und Microsoft-Technologien und unterstützt Kunden bei der Kosten- und Risikominimierung in der Produktentwicklung.
Anautics hat ihre Firmenzentrale in Oklahoma und bietet Services für die Systemintegration und entwickelt Unternehmens-Applikationen. Das Beratungshaus verfügt über hohes technologisches Fachwissen und tiefgehendes Verständnis von industriespezifischen Produktentwicklungsprozessen.

AML Studio: Open Source Entwicklungsumgebung für Aras Innovator

In einem Video beschreibt der französische Aras-Partner Prodeos (Minerva France) die neue Open Source-Entwicklungsumgebung AML Studio. Mit dieser Lösung können Entwickler sehr schnell und komfortabel den Funktionsumfang von Aras Innovator erweitern.
AML (Adaptive Markup Language) ist der von Aras verwendete XML-Dialekt. Über AML erfolgen sämtliche Transaktionen und Server-Anfragen in Aras Innvator. Entwickler können nun mit dem AML Studio über eine grafische Benutzeroberfläche ihre AML-Queries sehr einfach definieren und so effizient neue Funktionen implementieren. Das AML Studio ist kostenfrei über Microsoft CodePlex abrufbar. Zum Video: AML Studio auf YouTube.
AML Studio auf YouTube

AML Studio auf YouTube

Rückblick: Aras PLM-Konferenz in Korea

Weltweit setzen immer mehr Unternehmen auf Aras Innovator. Wie sehr die produzierende Industrie eine rasch zu implementierende PLM-Lösung schätzt, zeigte sich wieder einmal auf der Aras Benutzerkonferenz in Seoul, Südkorea.
Andreas Mueller aus unserem europäischen Management-Team war vor Ort und zeigt sich sichtlich beeindruckt: „Korea verfügt über eine rasant wachsende Wirtschaft. Das Land ist auf Platz fünf der weltweit größten Automobilproduzenten vorgerückt und hat bereits Ford überholt. Wir hatten hier beispielsweise sehr erfolgreiche Gespräche mit koreanischen Automobilzulieferern. Die Produzenten stehen vor der Herausforderung, den rasanten technologischen Fortschritt mit optimierten Geschäftsprozessen zu unterstützen. Unsere PLM-Lösung sehen diese Unternehmen als ein exzellentes Werkzeug an, um Innovationen zu beschleunigen und neue Produkte in besserer Qualität sowie zu günstigen Preis anbieten zu können. Hierbei hilft auch unser Open Source-Ansatz: Aras Innovator kann ohne Vorabinvestitionen in Software-Lizenzen eingesetzt werden, wodurch sich schnell und günstig ein Pilotprojekt aufsetzen lässt.
Neben dem Maschinenbau expandiert natürlich auch die Elektronikindustrie. Erneuerbare Energien, Photovoltaik und Brennstoffzellen werden hier als große Chance für weiteres Wachstum gesehen. Und auch diese Hersteller benötigen eine standortübergreifende PLM-Anwendung.
Für uns ist Korea auch in Zukunft ein wichtiger Markt, in dem wir uns intensiv engagieren werden. In der Gesellschaft ist ein ausgeprägtes Hierarchiedenken verankert, daher sind persönliche Kontakte entscheidend für den Geschäftserfolg. Wir arbeiten intensiv mit lokalen Partner zusammen, wie beispielsweise dem PLM-Dienstleister Zionex, mit dem wir gemeinsam unsere Kundenveranstaltung ACE 2011 in Korea durchführten. Ich freue mich jedenfalls schon jetzt auf meinen nächsten Besuch in Seoul.“
Andreas Mueller auf dem Aras Community Event in Korea

Andreas Mueller auf dem Aras Community Event in Korea

Aras Anwenderkongress in KoreaAras Anwenderkongress in Korea

OCR-Connector automatisiert papierbasierende PLM-Workflows

Der Aras-Partner DataSquare, Hamburg, bietet ab sofort mit dem OCR-Connector eine neue Schnittstelle für Aras Innovator. Die regelbasierte OCR-Komponente erlaubt die Erkennung von Texten in eingescannten Dokumenten sowie deren Übernahme in Aras Innovator. Umfangreiche Papier-Workflows lassen sich so automatisiert in die PLM-Lösung integrieren.
Die von DataSquare entwickelte Schnittstelle ermöglicht die optische Zeichenerkennung innerhalb maschinengeschriebener Dokumente, die als Bilddatei in Aras Innovator vorliegen. Über Regeln werden die erkannten Texte als Property übernommen, sodass das Dokument automatisch abgelegt wird. Da dieser Vorgang im Stapelverarbeitungsverfahren erfolgt, können mehrere Dokumente auf einmal eingelesen und verarbeitet werden. Das Verfahren ist daher ideal für die Erfassung größter Mengen von Papierdokumenten geeignet.
Der Aras Innovator OCR-Connector schafft die Voraussetzung dafür, Dokumente aus bisherigen Papier-Workflows einfach und schnell in unternehmensweite PLM-Prozesse einzubinden.
Über die Email-Adresse info@datasquare.de erhalten Sie weitere Informationen zu der neuen Lösung.

Aras Innovator OCR-Connector

Neue Version der Aras Open Source PLM-Plattform

Ab sofort gibt es die neue Version der Aras Innovator 9.3 PLM-Software-Plattform zum Download. Sie enthält eine Reihe neuer Unternehmensanwendungen und Erweiterungen für das weltweite standortübergreifende Product Lifecycle Management und steht unter folgendem Link zu Verfügung: http://www.aras.com/downloads
 An der Entwicklung waren zahlreiche Firmen aus der Aras Entwickler-Community darunter Xerox, Textron, ITT Defense, Lear Corporation, Xyratex, Carestream Health, ECCO, Freudenberg, Spartan Chassis, DIEHL Metering HYDROMETER und andere beteiligt. Diese internationalen Unternehmen haben einen direkten Einfluss auf die Roadmap der Aras Open Source PLM-Plattform und profitieren wiederum selbst von den neuen Entwicklungen.
 Highlights
Die neue Open Source PLM-Software-Suite von Aras bietet Out-of-the-Box Erweiterungen und neue Funktionen wie:
 Standard CAD Integration Platform
Diese neue Plattform zur Integration mehrerer heterogener CAD-Systeme eignet sich ideal für das Multi-CAD-Datenmanagement in großen standortübergreifend arbeitenden Unternehmen. Sie enthält ein Datenmodell, offene Schnittstellen und Business-Logic-Funktionen für die Verbindung mit CAD-Software wie CATIA, NX, Creo & Pro/ENGINEER, SolidWorks, Solid Edge, Inventor, AutoCAD und anderen sowie EDA-Systemen (Electronic Design Automation), darunter Allegro, OrCAD, DxDesigner / DxDatabook, PADS, Expedition, Altium und Zuken CR-5000.
 High Performance Multi-File Check-out
Mit Hilfe der neuen Parallel-Asynchronous-Streaming-Technologie werden große Mengen an Datensätzen über ein WAN wesentlich schneller als bisher übertragen. High Performance Multi-File Check-out ist eine Anwendung für besonders große Datenumfänge wie sie bei MCAD, EDA-Zeichnungen und in Simulationen für unterschiedliche Industrien wie Luftfahrt und Verteidigung, Schiffbau, Automobilkonstruktion und Maschinenbau anfallen.
Dynamic Team Collaboration Security
Diese neue Funktion stellt eine Verbesserung für die standortübergreifende Zusammenarbeit dar. Es können schnell und flexibel neue Arbeitsgruppen zusammengestellt werden, wobei alle Teammitglieder auf die zu einem einzelnen Bauteil oder die einer ganzen Stückliste zugehörigen MCAD- oder EDA-Daten oder Unternehmenssoftware zugreifen können. Die Anwendung ermöglicht auch eine einfache Zusammenarbeit mit Zulieferern, zur Qualitätssicherung und für das Sicherheitsmanagement Failure Mode & Effects Analysis (FMEA).
 So wird die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit sicherer und einfacher, weil Zugangsrechte und Workflow Assignments innerhalb des Teams geregelt werden können. 
 Weitere Highlight-Funktionen der neuen PLM-Plattform:
Out-of-the-box-Anwendungen, die es ermöglichen, mehrere verschiedene Änderungen im Workflow gleichzeitig zu bearbeiten
– Vereinfachte Simulationsszenarien für unternehmensweite Änderungen, die mehrere gleichzeitige Produktionsprozessen von Einzelteilen berücksichtigen
– Neues optisches Erscheinungsbild der Matrix für Prozessänderungen
– Workflow-Process-Enablement, das es ermöglicht, an unterschiedlichen Teilen eines Bauteils zu arbeiten
– Einfache Single-Sign-on-Funktion zur Windows-Authentifizierung innerhalb des Workflows
– Leitfaden zur schnellen Änderung der Dokumentenanordnung Document Change Order (DCO)
– Erweiterte Funktionen zum Konfigurationsmanagement
– Verbesserte Darstellung von Stücklisten
– Erweiterte Zeitzonen-Funktionalität
– Verbesserte Prozessverfolgung für spezielle Sicherheitsszenarien
– Erweiterte Vault-Replikationsmechanismen stellen sicher, dass Anwender auch in weltweit verteilten PLM-Umgebungen mit komplexen Multi-Vault-Installationen immer mit aktuellen Daten arbeiten können
– Thumbnails zur Kennung aktueller Dateiversionen
– Internet Explorer 9-Unterstützung
 „Diese neue Version unserer Open Source PLM-Lösung berücksichtigt Beiträge von Unternehmen auf der ganzen Welt. Dies zeigt, wie sehr die Aras Roadmap von der Zusammenarbeit mit unseren Kunden geprägt ist“, sagt Peter Schroer, President of Aras. „Die Geschwindigkeit, mit der neue innovative Funktionen für die Aras Innovator Plattform entwickelt werden, setzt einen neuen Standard für den weltweiten PLM-Markt und unterstreicht unsere Weiterentwicklungsbestrebungen.“
 Zusätzliche Informationen zur neuen Version finden sich unter: www.aras.com/latest-release
 Aras-Kunden erhalten kostenfreie Software-Upgrades der neuen Version, unabhängig vom Grad des Customizings ihrer aktuellen PLM-Systeme. Subscription-Pakete für Unternehmen, Training und weitere Dienstleistungen sind über Aras direkt sowie über zertifizierte Aras Partner erhältlich. Detaillierte Informationen sind abrufbar unter www.aras.com/subscriptions