Tag Archiv: Peter Schroer

Tony Affuso Nametag

Tony Affuso wird Mitglied des Board of Directors

Tony Affuso Aras

Peter & Tony auf der ACE 2017 US

In seiner Keynote auf der ACE US in Nashville hatte Peter eine Überraschung für alle Teilnehmer parat: Die Ankündigung, dass Tony Affuso bei Aras als Mitglied des Board of Directors einsteigt.
Mit seiner langjährigen Erfahrung im PLM und umfangreichen Kenntnis des Markts wird Tony eine große Unterstützung für das weitere rasante Wachstum von Aras sein.

Weiterlesen

PLM Zauberei

Gibt es den richtigen Zauberspruch für PLM? Aras CEO Peter Schroer geht der Frage nach der “magischen” PLM-Lösung nach…

Im Aras Corporate Blog lesen Sie den ganzen Beitrag.

[ Permalink ]
Business of Engineering

Business of Engineering – was steckt dahinter?

In diesem Blogpost unserer amerikanischen Kollegen beantwortet Aras CEO Peter Schroer drei Fragen zum Business of Engineering.

[ Permalink ]

Weiterentwicklung der Aras Plattform läuft auf Hochtouren

Peter Schroer, CEO von Aras, berichtet in einem Gespräch mit IT&Production über die zukünftige Entwicklung der Aras PLM-Plattform. Im Mittelpunkt steht die Erweiterung von Aras Innovator hin zu einer flexiblen Business-Plattform zur Unterstützung auch von branchenspezifischen Geschäftsprozessen.

Weiterlesen

Rückblick ACE 2013 Europe

Auf der ACE 2013 Europe trafen sich Aras Anwender zum Erfahrungsaustausch in Deutschland. Der Aras Community Event (ACE) wurde dieses Jahr erstmals europaweit organisiert: an der zweitägigen Veranstaltung am 29. und 30. Oktober 2013 in Bad Soden bei Frankfurt nahmen Besucher aus über zehn Nationen teil.

Weiterlesen

ACE Europe 2013: Benutzerkonferenz für Aras PLM-Anwender

Aras veranstaltet am 29.-30. Oktober 2013 in Bad Soden bei Frankfurt die ACE Europe 2013. Auf dem Aras Community Event (ACE) diskutieren Experten, PLM-Anwender und Entscheidungsträger aus ganz Europa über erfolgreiche PLM-Strategien sowie Innovationen und Trends bei der globalen Produktentwicklung, dem Systems Engineering sowie dem Qualitäts- und Supply Chain-Management. In praxisorientierten Vorträgen erfahren die Teilnehmer, wie weltweit aufgestellte Organisationen ihre Geschäftsprozesse erfolgreich transformieren und noch schneller und effizienter marktführende Produkte entwickeln.

Weiterlesen

Rückblick ACE 2012 International in Troy, USA

ACE LogoAnfang Mai fand in Troy bei Detroit die bislang größte Anwenderkonferenz von Aras statt: über 300 Teilnehmer besuchten die ACE 2012 International. An drei Tagen konnten sich die aus aller Welt angereisten PLM-Experten über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Enterprise Open Source PLM-Lösung Aras Innovator informieren. Mit dabei waren zahlreiche Vertreter europäischer Partnerunternehmen, darunter DataSquare, Minerva, PLM-Team, T-Systems und xPLM. Ebenfalls aus Deutschland angereist waren die PLM-Spezialisten von GETRAG Ford aus Köln, die ihre weltweite PLM-Implementierung mit Aras vorstellten. Weitere Kundenpräsentationen stammten von Boeing Insitu, Ceradyne, Lear Corporation und Maxion Wheels / Heyes Lemmerz.
Aras CEO Peter SchroerAuf seiner Keynote berichtete Aras CEO Peter Schroer über neue Verkaufsrekorde im Jahr 2011 und kündigte mit Aras Spectrum eine Cloud-basierte PLM-Umgebung für die Cloud-Plattform Microsoft Azure an.
Eine ausführliche Reportage über das Event ist auf der Aras-Homepage abrufbar. Dort stehen auch alle Vorträge der Veranstaltung zum Download bereit.
Ein weiterer Bericht über die ACE 2012 International wurde von dem Aras-Partner DataSquare verfasst. Und der bekannte PLM-Experte Oleg Shilovitsky schilderte seine persönlichen Eindrücke auf seinem Blog BeyondPLM:
 Thoughts before ACE 2012: Why Aras PLM is different?
ACE 2012: Aras PLM and don’t be evil
Aras PLM, Microsoft Azure and cloud competition

PLM Alphas: für technologiebegeisterte PLM-Experten

PLM Alpha LogoMit einer neuen Rubrik innerhalb unseres Blogs sprechen wir besonders erfahrene PLM-Anwender an: die PLM Alphas. Ähnlich wie Alphatiere eine Führungsrolle innerhalb einer Gruppe übernehmen, setzen die PLM Alphas neue Maßstäbe beim Einsatz einer PLM-Software. PLM Alphas sind absolut erfahrene PLM-Experten und technologiebegeisterte Fachleute.
Falls Sie sich mit dem Profil des PLM Alphas angesprochen fühlen, schauen Sie einfach nach unserem neuen PLM Alpha-Logo auf dem Aras-Blog. Alternativ können Sie im Menü “Kategorien” (rechter Navigationsbereich) den Punkt PLM Alphas anwählen und Sie erhalten alle Beiträge zu diesem Thema.
Zum Start erläutert Peter Schroer, Firmengründer und CEO von Aras, warum PLM Alphas die wahren Innovationstreiber in einem Unternehmen sind.

Was ist ein PLM Alpha: Gehören Sie auch dazu?

Marc Lind (Aras, Marketing): Peter, woher stammt die Bezeichnung “PLM Alpha”?
Peter Schroer (Aras, CEO): Im Laufe der Jahre habe ich Tausende von PLM-Anwendern, Projektteams und Systemarchitekten getroffen. Diese kamen aus ganz unterschiedlichen Industrien und Standorten weltweit. Zwar hatte jeder ganz eigene Ansichten zu PLM, jedoch zeigen sich vergleichbare Gruppen. So gibt es die PLM-Einsteiger, die erfahrenen PLM-Experten oder die eine Art von Top-Spezialisten – eben die PLM Alphas.
Peter Schroer, CEO ArasWie der Name schon sagt, geben diese Spezialisten die Richtung vor. Sie treiben neue PLM-Initiativen voran und setzen die Maßstäbe, an denen sich erfolgreiche PLM-Projekte messen lassen müssen. Kommen neue Innovationen auf den Markt, werden diese Technologien von PLM Alphas umgehend evaluiert. Warum? Weil diese Experten verstanden haben, dass sich in unserer Welt ständig technologische Neuerungen ergeben.
PLM Alphas lassen sich nicht blenden von neu aufgesetzten Benutzeroberflächen, die die darunterliegende veraltete Systemarchitektur verbergen sollen. Oder von Unmengen an neuen Funktionen, die letztlich doch kein Anwender in vollem Umfang verwenden wird.
Die PLM Alphas verlangen nach echten Innovationen, um die eigene Organisation deutlich von der Konkurrenz abgrenzen zu können. Sie möchten über eine Technologie verfügen, die ihr größter Wettbewerber nicht verwendet.
Geschönte Referenzprojekte, bunte Broschüren oder elegante Powerpoint-Präsentationen meiden die Alphas wie der Teufel das Weihwasser. Die Evaluation neuer Technologien übernehmen sie am liebsten selbst, denn nur so können sie abschätzen, welche Vorteile sich für das eigene Unternehmen ergeben. Allerdings sind die Alphas auch sehr beschäftigte Menschen, die selten Zeit haben, sich detailliert um die Systemevaluation zu kümmern. Aus diesem Grund haben wir PLM Alpha gestartet, um diesen Spezialisten genau die Informationen zu geben, die sie für ihre Arbeit benötigen.
Lesen Sie das vollständige Interview mit Peter Schroer sowie weitere Beiträge auf unserem englischsprachigen PLM Alpha-Blog.

Interview mit Peter Schroer, CEO von Aras

Am 19. Oktober 2011 berichtet Peter Schroer, CEO und Firmengründer von Aras, auf der deutschen Benutzerkonferenz ACE Germany (Anmeldung unter: www.aras.com/ACE2011Germany) über aktuelle Entwicklungen im PLM-Sektor. Wir haben uns vorab in einem Interview informiert, welche Themen für die Kunden gerade besonders wichtig sind.
Peter Schroer, CEO Aras

Peter Schroer, CEO Aras

Was sind aktuell die größten Herausforderungen für PLM-Anwenderunternehmen?
Zunächst einmal haben natürlich verschiedene Unternehmen ganz unterschiedliche Anforderungen an eine PLM-Lösung. Was ich jedoch aus vielen Gesprächen heraushöre, ist ein immer wiederkehrendes Problem mit PLM-Software die vor vier oder fünf Jahren für klassisches 3D-CAD-Dateimanagement angeschafft wurde. Diese Anwendungen sind nicht in der Lage, die heutigen komplexen und unternehmensweiten Geschäftsprozesse vollständig abzubilden. Bei einigen Unternehmen finden sich sogar mehr als nur eine der bekannten PLM-Anwendungen im Einsatz. Aber trotz dieser hohen Investitionen sind diese Organisationen immer noch nicht in der Lage, ihre geschäftlichen Anforderungen zufriedenstellend zu lösen.
Was empfehlen Sie den Verantwortlichen als Alternative?
Was diesen Organisationen hilft, ist eine flexible Software für die Modellierung von sehr großen und verteilten Geschäftsprozessen. Genau dies ist die Stärke von Aras Innovator. Wir können hiermit komplexe Datenmodelle umsetzen und bieten eine hohe Flexibilität und Skalierbarkeit für unsere PLM-Anwendung. Gleichzeitig verwenden wir ausschließlich Microsoft-Technologien sowie offene Industriestandards wie WSDL, SOAP, HTTP/HTTPS und Web Services.
Welche Erfahrungen haben Ihre Kunden mit komplexen Business Process Management-Projekten basierend auf Aras gemacht?
Wir konnten bereits sehr viele Projekte erfolgreich abschließen. Ein High-Tech-Elektronikhersteller integrierte zum Beispiel mit Aras seine sieben bestehenden Legacy-Applikationen in nur sechs Monaten und führte hierbei große Produktdatenbestände zentral zusammen. In einem anderen Projekt speichert ein Automobilzulieferer mit weltweit 75.000 Mitarbeitern in 35 Ländern seine Komponenten und Produktstrukturen mit unserer Aras-Lösung. Eine Abteilung der US Armee verwendet die in Aras vorhandenen Funktionen für das Konfigurationsmanagement um hiermit mehr als eine Millionen Produktkomponenten zu verwalten und ein Flugzeughersteller implementierte Prozesse für das CMII-Konfigurationsmanagement innerhalb von nur wenigen Wochen. Dies sind nur einige Beispiele dafür, wie wir mit unserer Aras-Lösung kritische Geschäftsprozesse unterstützen und uns damit von herkömmlichen PLM-Anwendungen abheben.
Empfehlen Sie Ihren Kunden, dass sie klassische CAD-Dateimanagement-Software durch eine Aras-Lösung ersetzen?
Ganz und gar nicht. Heutzutage machen 3D-CAD-Daten nur rund 20 Prozent der gesamten Produktdaten aus. Darüber hinaus müssen Elektronik- und Software-Komponenten, Informationen zu Qualität und Zuverlässigkeit oder Details über Zulieferer sowie viele weitere Daten verarbeitet werden. All diese Daten fließen in die Entwicklung einer modernen Maschine, eines Flugzeugs, Autos oder eines elektronischen Geräts ein. Sofern ein Unternehmen mit dem bestehenden PDM- oder PLM-System seine CAD-Daten zufriedenstellend verarbeiten kann, empfehlen wir diese Lösung beizubehalten. Durch die hohe Integrationsfähigkeit von Aras Innovator können wir diese Anwendungen sehr effizient in unser System einbinden. Die 3D-Daten aus dem CAD-System kombinieren wir dann mit all den übrigen Produktdaten zu einem zentralen PLM-System. Mit diesem Ansatz schützen Organisationen ihre Investitionen in bestehende IT-Systeme und erhalten mit Aras eine moderne PLM-Plattform für das Management von Geschäftsprozessen.

eDM Report: Interview mit Aras CEO Peter Schroer

In der Ausgabe 2/11 des eDM Reports ist ein Interview mit Peter Schroer, CEO und Firmengründer von Aras, erschienen. Erfahren Sie, warum sich Unternehmen für Aras PLM entscheiden, warum eine unternehmensweite PLM-Strategie so wichtig ist und wie sich wirtschaftliche Vorteile einer PLM-Initiative berechnen lassen. Das komplette Gespräch lesen Sie auf dem PLM-Portal PLM-IT-Business.de.
Interview Peter Schroer